Zum Inhalt springen

Aktuell: Wir freuen uns auf Deine/Ihre Bewerbung!

Für alle zwischen 16 - 26 Jahren:

Im Ökologischen Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) gibt es aktuell noch wenige freie Einsatzstellen. Bewerb dich jetzt - wir beraten dich gern!

Im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) sind aktuell alle Plätze besetzt. Wir freuen uns auf deine Bewerbung für das neue Ökologische Freiwilligenjahr ab 01.09.2020!
 

Für alle ab 27 Jahren:

Im Ökologischen Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) für Menschen ab 27 Jahren freuen wir uns jederzeit über Bewerbungen! Ein Beginn ist hier jeweils zum Beginn eines Monats möglich.

 

 

Willkommen bei den ijgd - Ökologische Dienste in Brandenburg

Wir organisieren in Zusammenarbeit mit unseren Partnern die ökologischen Freiwilligendienste FÖJ und ÖBFD, die als Zwischenschritt nach der Schulzeit oder als Vorbereitung auf den Berufseinstieg genutzt werden können. Die Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsbereiche sind vielfältig.

In den ökologischen Freiwilligendiensten besteht unter anderem die Möglichkeit, ...

  • sich aktiv für Natur und Umwelt einzusetzen
  • Verantwortung zu übernehmen und sich persönlich weiter zu entwickeln.


Über eine Kontaktaufnahme mit uns würden wir uns sehr freuen!

Anschauliches

"Freiwilliges Ökologisches Jahr - Brandenburg"- Das Video über den Freiwilligendienst
ANSCHAUEN

 

"Mitgestalten und Bewegen" - ein Video über die ijgd und deren Angebote
ANSCHAUEN

Ein Jahr für dich und deine Umwelt

Im FÖJ/ÖBFD kannst Du:

  • Dich ausprobieren
  • Neue Leute kennenlernen
  • Neue Erfahrungen sammeln

       MEHR MÖGLICHKEITEN

Uns sind wichtig:

  • Freiwilligkeit
  • Ökologisches Lernen
  • Selbstorganisiation

        MEHR WICHTIGES

Unsere Einsatzstellen sind:

  • Naturschulen
  • Biobauernhöfe
  • Naturschutzzentren

    MEHR EINSATZSTELLEN

Investition in Ihre Zukunft
Das FÖJ in Brandenburg wird vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, aus Mitteln des Landes Brandenburg sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.