Zum Inhalt springen

BFD-Einsatzstellen in Brandenburg

Unsere Karte gibt dir einen Überblick über unsere aktuellen Einsatzstellen in Brandenburg.
Du kannst die Ergebnisse ganz einfach nach den Einsatzfeldern filtern, die für dich interessant sind.

Beim BFD kann jederzeit begonnen werden, bevorzugt zum 1.1., 1.4., 1.7 und 1.10. Freie Plätze sind grün markiert.

Nationalpark Unteres Odertal

Adresse: Park 2
PLZ: 16303
Ort: Schwedt/Oder
Alter: ab 27
Tätigkeit: <p><strong>Zur Einsatzstelle:</strong></p><p>Der Nationalpark Unteres Odertal umfasst eine der letzten großen naturnahen Flusslandschaften Mitteleuropas. Das Untere Odertal hat im europäischen Rahmen eine überregionale Bedeutung als Brut-, Rast- und Überwinterungsplatz seltener bzw. gefährdeter Vogelarten. Durch ein internationales Übereinkommen soll das grenzübergreifende deutsch-polnische Schutzgebiet zum "Internationalpark Unteres Odertal" entwickelt werden. Das Gebiet ist durch eine hohe Artenvielfalt und eine sehr abwechslungsreiche Flussauenlandschaft gekennzeichnet.</p><p><strong>mögliche Tätigkeitsbereiche im Bereich&nbsp;Umweltbildung:</strong></p><ul> <li>Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen</li> <li>Assistenz bei Umweltbildungsveranstaltungen</li> <li>Unterstützung bei Bestandspflege Infomaterialien und Bibliothek</li> </ul><p><strong>mögliche Tätigkeitsbereiche im Bereich Naturschutz/Landschaftspflege:</strong></p><ul> <li>Mithilfe bei der Instandsetzung der touristischen Infrastruktur</li> <li>Gebietsüberwachung/ Kontrollfahrten im Gebiet</li> <li>Biotoppflegeeinsätze/ Mitarbeit in Projekten</li> <li>handwerkliche Tätigkeiten, Fahrdienste, Fahrzeugwartung und -pflege, Hofarbeiten, Instandsetzung von Handwerkszeugen</li> </ul><p>Individuelle Fähigkeiten und Interessen werden gern berücksichtigt.</p><p><strong>Voraussetzungen/wünschenswert:</strong></p><ul> <li>Bereitschaft zu Wochenenddiensten</li> <li>Kenntnisse MS Office (Word, Exel, Power-Point)</li> <li>freundliches Auftreten (bei Besucherverkehr)</li> <li>selbständiges Arbeiten</li> <li>Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein</li> <li>Flexibilität und Einsatzfreude</li> <li>Führerschein</li> <li>handwerkliches Geschick</li> <li>Erfahrung im Umgang mit technischen Geräten für die Landschaftspflege (Motorsäge, Freischneider)</li> </ul>
Freie Plätze:  
Unterkunft: nein
Lage/Verkehrsanbindung: ÖPNV bis Angermünde oder Schwedt, dann per Bus bis "Criewen Nationalparkzentrum"
Investition in Ihre Zukunft
Das FÖJ in Brandenburg wird vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, aus Mitteln des Landes Brandenburg sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.