Zum Inhalt springen

BFD-Einsatzstellen in Brandenburg

Unsere Karte gibt dir einen Überblick über unsere aktuellen Einsatzstellen in Brandenburg.
Du kannst die Ergebnisse ganz einfach nach den Einsatzfeldern filtern, die für dich interessant sind.

Beim BFD kann jederzeit begonnen werden, bevorzugt zum 1.1., 1.4., 1.7 und 1.10. Freie Plätze sind grün markiert.

Landesbetrieb Forst Brandenburg, Serviceeinheit Doberlug-Kirchhain

Adresse: Lindenaer Straße 5b
PLZ: 035322
Ort: Doberlug-Kirchhain
Alter: ab 18
Tätigkeit: <p><strong>Beschreibung der Einsatzstelle:</strong></p><p>Der Landesbetrieb Forst Brandenburg ist Untere Forstbehörde und Bewirtschafter des Landeswaldes Brandenburg. Der Fachbereich Waldarbeit/Forsttechnik als Bestandteil der Abteilung Landeswaldbewirtschaftung befasst sich mit Aufgabenstellungen der modernen Waldarbeit, des Technikeinsatzes und der Vertragsmanagements. Über diesen Fachbereich werden besonders die innovativen Ansätze der forstlichen Arbeitsverfahren und der Technik in den Betrieb getragen.</p><p><strong>mögliche Tätigkeitsbereiche:</strong></p><p>Der/die Freiwillige soll insbesondere dabei mithelfen, die Frage nach Auswirkungen forsttechnischen Handelns auf das Gemeinwohl zu untersuchen. Einstieg hierzu sind Untersuchungen zu Folgen des forstlichen Wegebaus auf Natur, Tourismus und Außenwirkung forstlichen Handelns.</p><p><strong>Voraussetzungen:</strong></p><p>- Führerschein und Selbstfahrbereitschaft</p><p>- PC-Kenntnisse</p><p>- idealerweise forstliche oder biologische (artenkundliche) Vorkenntnisse</p><p>- Interesse für Wald und Natur sowie eine Tätigkeit im Freien</p>
Freie Plätze:  
Unterkunft: ja
Unterkunfts-Infos: Ggf. kann eine Unterkunft gestellt werden (gegen Bezahlung der Verbrauchsmedien) oder evt. auch vom vorherigen Freiwilligen übernommen werden. Genaueres kann zum Zeitpunkt der Bewerbung geklärt werden.
Lage/Verkehrsanbindung: Doberlug-Kirchhain verfügt über einen Bahnhof.
Investition in Ihre Zukunft
Das FÖJ in Brandenburg wird vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, aus Mitteln des Landes Brandenburg sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.