Zum Inhalt springen

Unsere FÖJ-Einsatzstellen

Die FÖJ Einsatzstellen bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Du findest sie unten auf der Karte. Es lohnt sich unter den unterschiedlichen Kategorien nachzusehen.

Freie und besetzte Plätze

Aktuell sind alle Plätze ab dem 01.09.2018 im FÖJ besetzt. Frei werdende Plätze werden über eine Warteliste vergeben.

Für den neuen Zyklus ab 01.09.2019 sind alle Einsatzstellen frei. 

 

Bei den Einsatzstellenlisten und bei der Karte zeigen die roten Symbole an, dass die Plätze besetzt sind, die rot umrandeten, dass die Plätze derzeit nicht besetzt werden können und grün bedeutet, dass der Platz frei ist und besetzt werden kann.

 

 

 


Einsatzstellenkarte FÖJ

Edener ApfelKräuterGarten g AG

Edener ApfelKräuterGartenGemeinnützige Aktiengesellschaft

Adresse: Lönsweg 371
PLZ: 16515
Ort: Oranienburg
Alter: 16-26
Tätigkeit: <p><strong>Die Einsatzstelle:</strong></p><ul> <li>Auf dem Gelände der Gemeinnützigen Obstbausiedlung Eden, einer Genossenschaft mit 115 jähriger Geschichte, gegründet von Lebensreformern</li> <li>Der ApfelKräuterGarten befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Obstgärtnerei mit wunderschönem, altem Baumbestand. Über 70 Jahre konnte sich hier die Natur frei entfalten.</li> <li>Für die Erhaltung dieser Fläche und zum Aufbau einer ökologischen und gemeinnützigen Gärtnerei wurde 2007 die Edener ApfelKräuterGarten Gemeinnützige Aktiengesellschaft gegründet.</li> </ul><p><br /> Ziele und Inhalte sind:</p><ul> <li>Unterstützung und Umsetzung einer ökologischen Lebensweise, Lebensraumgestaltung und Landschaftspflege, insbesondere im und durch ökologischen Gartenbau</li> <li>Erhalt und Vermittlung des naturnahen Gartenbaus</li> <li>Nutzung des Bodens nach Grundsätzen der ökologischen Erzeugung von Obst, Gemüse und Kräutern sowie des Naturschutzes</li> <li>Erhalt und Pflege historischer, gärtnerischer Nutzpflanzen</li> <li>Vermittlung von Informationen, Bildung und Kenntnissen sowie die Durchführung einer vielfältigen Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere durch Führungen, Veröffentlichungen, Ausstellungen, Vorträge und Seminare sowie Veranstaltungen über Ökologie und Natur, über den Schutz der natürlichen Umwelt speziell in der Gartenwirtschaft, über Gartenbau und Selbstversorgung sowie über gesunde Ernährung und Grundsätze gesunder und natürlicher Lebensführung</li> <li>Vermittlung von Kenntnissen über die Erhaltung von natürlich gewachsenen Lebensräumen für Menschen, Tiere und Pflanzen, die Verhinderung von Schädigungen des natürlichen Lebensraumes der Menschen sowie über Möglichkeiten, ein gestörtes ökologisches Gleichgewicht wieder auszugleichen</li> <li>Errichtung einer Schau- und Lehrgärtnerei mit alten traditionellen Obst- und Gemüsesorten sowie Kräutern und Wildobst als offene Begegnungs-, Ausbildungs- und Seminarstätte</li> <li>Förderung von Lehre und Forschung im ökologischen Gartenbau, insbesondere durch die Erforschung und Erprobung methodischer und praktischer Grundlagen ökologischer Gartenwirtschaft</li> <li>Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Forschungsvorhaben, insbesondere auf den Gebieten Bodenkunde, naturgemäße Düngung und Pflanzenernährung, Bodenfruchtbarkeit</li> </ul><p><br /> <strong>Tätigkeiten für das FÖJ:</strong></p><ul> <li>Begleitung und Unterstützung von wissenschaftlichen Bodenuntersuchungen</li> <li>Schaffung verschiedener Themengärten als Schau-, Erlebnis- und Lehrgärten, mit verschiedenen Methoden für ökologische Gartenbewirtschaftung</li> <li>Anlage und Pflege von Schau- und Versuchsbeeten wie z. B. Mulch-, Versuchs- und Experimentierbeete, Baumringbeete</li> <li>Pflanzung und Pflege alter Obst und Gemüsesorten als Anschauungsobjekte und zur Vermittlung von Kenntnissen</li> <li>Entwicklung und Gestaltung von Beschilderung, Informationstafeln und Anschauungsobjekten</li> <li>Aufbau und Errichtung von Beschilderung, Informationstafeln und Anschauungsobjekten</li> <li>Errichtung einer Wildhecke zur Verbesserung des Kleinklimas durch Wind- und Frostschutz sowie als Lebensraum für Vögel- und Insekten</li> <li>Bau von ökologischen Quartieren für bestimmte Tierarten durch Nistkästen, Insektenwänden, Insektenmauern, Steinhaufen, natürlichen Holzhaufen</li> <li>Betreuung und Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit, Einrichtung einer Arbeitsgemeinschaft</li> <li>Betreuung und Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit, auch durch Öffnungszeiten an den Wochenenden, Durchführung von Vorträgen, Filmveranstaltungen und Führungen</li> </ul>
Freie Plätze:  
Unterkunft: nein
Unterkunfts-Infos: zur Zeit steht keine Unterkunft zur Verfügung
Lage/Verkehrsanbindung: Anbindung an öffentlichen Personennahverkehr (S-Bahn, Regionalbahn); mit Bus Linie 824 ab Hennigsdorf, Velten, Oranienburg
Besonderheiten/Sonstiges: Sonnabend und Sonntag für Besucher geöffnet
Investition in Ihre Zukunft
Das FÖJ in Brandenburg wird vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, aus Mitteln des Landes Brandenburg sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.