Zum Inhalt springen

Unsere FÖJ-Einsatzstellen

Die FÖJ Einsatzstellen bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Du findest sie unten auf der Karte. Es lohnt sich unter den unterschiedlichen Kategorien nachzusehen.

Freie und besetzte Plätze

Aktuell sind alle Plätze ab dem 01.09.2018 im FÖJ besetzt. Frei werdende Plätze werden über eine Warteliste vergeben.

Für den neuen Zyklus ab 01.09.2019 sind alle Einsatzstellen frei. 

 

Bei den Einsatzstellenlisten und bei der Karte zeigen die roten Symbole an, dass die Plätze besetzt sind, die rot umrandeten, dass die Plätze derzeit nicht besetzt werden können und grün bedeutet, dass der Platz frei ist und besetzt werden kann.

 

 

 


Einsatzstellenkarte FÖJ

Waldkindergarten Templin

Integrierter Waldkindergarten Templin

Integrierter Waldkindergarten mit umweltpädagogischer Ausrichtung

Adresse: Röddeliner Str. 1
PLZ: 17268
Ort: Templin
Alter: 16-26
Tätigkeit: <p><strong>Die Einsatzstelle:</strong></p><p>Waldkindergarten mit ca. 40 Kindern<br /> Am Vormittag sind die Gruppen im Wald und am Nachmittag in der Einrichtung bzw. auf dem Außengelände des Kindergartens</p><p>Ziele:</p><ul> <li>Nahebringen der Natur und des Waldes als vielfältiger Erlebnis- und Lebensraum</li> <li>Vermittlung von ökologischen Verantwortungsbewusstsein von Kindern</li> <li>Projekte in der Umweltpädagogik</li> <li>ganzheitlicher Ansatz und Bezug zur Reformpädagogik</li> </ul><p><br /> <strong>Tätigkeiten für das FÖJ:</strong></p><ul> <li>Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Exkursionen in die Natur</li> <li>Arbeit mit Kindern im Umweltbereich</li> <li>Anfertigung von Lehr- und Sichtmaterialien</li> <li>Gestaltung von Biogarten und Spielplatz</li> <li>Kennen lernen alternativer Erziehungsmethoden und der Reformpädagogik</li> </ul>
Freie Plätze:  
Unterkunft: nein
Unterkunfts-Infos: Nein, behilflich bei der Suche
Lage/Verkehrsanbindung: 80 km nördlich von Berlin; stündliche Bahnverbindung
Investition in Ihre Zukunft
Das FÖJ in Brandenburg wird vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, aus Mitteln des Landes Brandenburg sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.